Neuer Countdown

Aufmerksame Leser haben es bestimmt schon gemerkt…wir haben unseren « Wann wollen wir weg » Countdown auf unserem Blog verkürzt…

Die Zeit vergeht…aber nicht schnell genug, wenn man auf etwas wartet…15. Juli 2023, unser Countdown muss angepasst werden. Nein, keine 3,5 Jahre mehr. So lange will ich nicht mehr warten. Schon vor längerer Zeit habe ich Guy gesagt, dass ich nicht mehr bis 2023 warten will, dass ich früher los möchte und lieber in Kauf nehme weniger Geld zur Verfügung zu haben wenn ich alt bin.

Ja, aber ab wann ist man alt ? Eine gute Frage ? Wenn man es körperlich nicht mehr schafft seine Träume zu leben ? Wenn man geistig müde ist ? Wenn man keine Visionen mehr hat ? Leider weiss keiner, wie die Zukunft aussieht.  Wir wissen nicht wie lange wir noch fit und gesund sind. Noch 20, noch 10, noch 30 Jahre oder, wenn es das Schicksal schlecht will, viel weniger… ? Je mehr ich darüber nachdenke, umso grösser ist dieser Drang, nicht länger als nötig warten zu wollen.

P1030600

Natürlich wollen wir beide nichts überstürzen. Die wichtigsten Umbauten auf unserem Kat sollen alle erledigt sein und sich in der Praxis bewährt haben, bevor wir ganz darauf leben. Aber 3,5 Jahre, so lange dürften wir normalerweise nicht dafür benötigen. Wir hoffen, dass wir bis zu den kommenden Sommerferien die Solarmodule und Lithiumbatterien montiert haben, dass die Stromversorgung bis dahin einwandfrei klappt. Ob das zeitlich hinhaut, wird sich zeigen. Aber wir hoffen es. Danach stehen noch etliche weitere Arbeiten an, aber das ganze Strommanagement ist unsere erste Priorität. Aber auch diese Arbeiten werden keine 3,5  Jahre in Anspruch nehmen, davon bin ich überzeugt. Denn Guy wäre nicht Guy, wenn er nicht alles dran setzen würde um schnellstmöglich, aber wie immer sehr gewissenhaft :-), alle Posten der To Do Liste abzuarbeiten.

Aus finanziellen Gründen, um mehr auf Nummer sicher zu gehen, haben wir anfangs unser Startdatum für Sommer 2023 geplant. Aber da ich mir vor längerer Zeit eingestehen musste, dass ich keine 3,5 Jahre mehr so weiterleben möchte als bisher, sagte ich vor einiger Zeit zu Guy : « Lieber schenke ich dem Luxemburger Staat 5 Jahre Rente, als 5 Lebensjahre ».  Zur Zeit funktioniere ich so wie unsere Gesellschaft es von mir verlangt. Ich erledige pflichtbewusst meine tägliche Arbeit, aber ohne Freude dabei zu empfinden. Ich spiele meine Rolle, aber ich bin nicht wirklich glücklich. Ich versuche mich jeden Morgen aufs Neue zu motivieren, mich zusammen zu reissen. Dies gelingt mir dann mehr oder weniger gut, aber zufrieden gehe ich nicht durch den Tag. Ich empfinde meine Arbeit, meinen Alltag eher als Pflicht die es zu erledigen gilt und zähle regelmässig die Tage, entweder bis zu den nächsten Ferien oder bis zur Auslieferung unser Lucia, die ja für Mitte Februar 2020 geplant ist. Ich bin so aufgeregt und hoffe, dass der Termin, wie abgesprochen, eingehalten werden kann.  Oft habe ich mir schon ausgemalt, wie die Überfahrt in die Niederlande sein wird und hoffe, dass die Wetterfee es Anfang-Mitte April 2020 gut mit uns meint und wir nicht dauernd gegen Wind und hohe Wellen ankämpfen müssen.

Bestimmt wird nicht jeder Tag ein perfekter Tag werden. Bestimmt werden wir viele stressige Erlebnisse meistern müssen. Mir ist schon bewusst, dass nicht alles « Friede, Freude, Eierkuchen » sein wird, aber ich freue mich auf diesen nächsten, anderen Lebensabschnitt. Ich will nicht länger als nötig ein Leben leben, welches mich nicht mehr erfüllt, in dem ich öfters frustriert als glücklich bin und das Gefühl habe Zeit (Lebens-) zu vergeuden.

Schliesslich lebt man nur einmal. Das ist jedenfalls meine Überzeugung. Ich vergleiche das Leben gerne mit einem Buch mit vielen Kapiteln oder mit einem Theaterstück mit verschiedenen Akten. Ich bin der Meinung, dass man jedes einzelne Kapitel so leben soll, dass man so oft wie möglich glücklich ist und seine Ziele bestmöglich versucht zu erreichen. Wenn man spürt, dass das Kapitel sich dem Ende zuneigt, dann muss man umblättern und ein weiteres mit neuen Zielen beginnen. Genau das empfinde ich im Moment. Ich spüre, dass ich meine Arbeit nicht mehr mit der gleichen Hingabe und Überzeugung mache wie früher, ich spüre, dass ich noch etwas anderes erleben will…und dies so schnell wie möglich.

Bestimmt denken jetzt viele, dass ich unter den typischen Symptomen einer Herbst-, Winterdepression leide und deswegen diese philosophisch angehauchten Gedanken habe…Bildschirmfoto 2019-11-25 um 09.11.45

Es stimmt, ich mag diese Zeit wirklich nicht, in der es morgens noch dunkel ist, wenn man zur Arbeit muss und es abends schon wieder dämmert, wenn man auf dem Heimweg ist. Kalt, grau, nass…nein, diese Zeit mag ich wirklich nicht.

 

Aber diese Gedanken, die habe ich ja schon viel länger, schon in den Sommermonaten wurde diese Erkenntnis immer stärker, dass ich nicht länger als nötig warten möchte.

P1030648

Anfangs war Guy etwas überrascht, wusste nicht so recht was er davon halten sollte, aber inzwischen sieht er dies genau so. Auch er will nicht mehr länger als nötig warten. Darum haben wir uns entschlossen, unseren « Wann wollen wir weg » Countdown zu verkürzen, um 2 Jahre…neues Stichdatum: Sommer 2021 🙂

P1030402

 

 

 

 

Bis bald…

Raymonde

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Neuer Countdown

  1. Holger Binz schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung. Hat meine ganze Sympathie. Dann treffen wir Euch vielleicht doch früher in der Karibik. Dort wo es immer warm und sonnig ist 🙂
    Herzliche Grüße
    Holger

    Liken

    • Raymonde schreibt:

      Hallo Holger
      In unserem Kopf steht die Entscheidung ja schon seit längerer Zeit…jetzt ist es auch hier „offiziell“…
      Wir wollen uns Zeit lassen…auch fürs Mittelmeer und dann kommen wir rüber 😉
      Viele Grüsse
      Raymonde

      Gefällt 1 Person

  2. Marc Olinger schreibt:

    Dir hut ganz recht. Et lieft een nemmen eng kéier, an heiensdo net lang.

    Gefällt 1 Person

  3. Liliane schreibt:

    Freen mech fir iesch, sin afer och traureg wann den Dag do as.😢🤗

    Liken

  4. John Kaufmann schreibt:

    Wann dir schonns esou präzis geplangt huet, an dobäi ganz sécher net liichtfankesch gi sidd, da mengen ech, biirgt dat méi fréit starten, kee méi e grousse Risiko, wéi deen, nach bis 2023 ze warden, a bis dohinner op eisen iwwerfëllte Strossen duurch en Akzident ze stierwen, oder duurch en Amoklaaf an der Schoul – oder eng Listerios duurch d’Supermaartsiesswueren…
    😉

    Gefällt 1 Person

    • Raymonde schreibt:

      Merci John…jo, daat gesin mir och sou an hoffen dass du eis Blogs an Zukunft net nemmen weiderhin sou interessant kommentéiers, mee eis dann och besichen kenns 😉

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s